HOME    ANGEBOT   INFOS    ÜBER MICH    BILDER    KONTAKT

 
   
   
 
  AKTUELLES

PHILOSOPHIEN

    - Yang Sheng

    - Yin Yang

    - Fünf Elemente

    - Innere Organe

    - Akupunkturpunkte

    - Meridiane

    - Qi 

 

 

„Energie“ (Qi) (Kleine Einführung)

Das chinesische Schriftzeichen setzt sich aus den Begriffen „ungekochter Reis“ und „Dampf“ zusammen und symbolisiert Masse (ungekochter Reis) und Energie (Dampf). Es wird oft als „Energiestrom“ oder „Lebenskraft“  übersetzt.

Die chinesische Heilkunde unterscheidet verschiedene Formen des Qi, vom feinen, sanften, immateriellen bis zum dichten, groben, fühlbaren. In einem gesunden Zustand des Körpers fliesst das Qi kontinuierlich und frei. Die Aufgaben des Qi sind Transportieren (z.B. Nahrung, Blut, Flüssigkeiten), Wärmen, Nähren, Schützen, Halten und Kontrollieren. Ist der Fluss des Qi gestört, kann es zu Blockaden kommen, so dass die Funktionsleistung des Qi's nicht gewährleistet bleibt.

Ist der Qi-Fluss über längere Zeit blockiert, kann es zu pathologischen Veränderungen im menschlichen Körper kommen.

 

Es werden folgende Hauptarten des Qi unterschieden:

Ursprungs-Qi (Yuan-Qi)
Nahrungs-Qi (Gu-Qi)  
Atmungs-Qi (Zong-Qi)
Wahres-Qi     - Nähr-Qi        - Abwehr-Qi  (Zhen-Qi)                                                                             (Ying-Qi)                                                                              (Wei-Qi)

Ferner besitzt jedes innere Organ (Herz, Leber, Lunge etc.) ein eigenes Qi, welches für die besondere Funktion und Aktivität des Organs/Funktionskreislaufs zuständig ist.

 

 

_____________________________________________________________

Praxis AnMo| Blauenstr. 31 | 4054 Basel |++41 (0)78 686 47 22| info@praxis-anmo.ch